Die Familiengeschichte

 

In Hittbergen wurde der Name Röhr zuerst 1561 in der Kirchenordnung des "Wieland durchleuchtigen und hochgebornen Fürsten und Herrn; Herrn Franzen, Herzogen zu Sachsen, Engern und Westphalen" genannt, und zwar als Röhren.

Später im Jahre 1648 als Röhrs und 1651 als Röhr. In den Verzeichnis der Stühle und Stände in der Kirche zu Hittbergen, das 1663 eingerichtet wurde, weil davor in der Kirche eine große Unordnung war, saß die Familie Röhr mit 4 Personen zwischen dem Pastorenstuhl Nr.1 und dem Küsterstuhl Nr.3.

Im Jahre 1646 wurde ein Verzeichnis angefangen, in dem alle Bewohner, die kirchlich getraut, getauft und begraben wurden, eingetragen wurden.

Am 18. Januar 1646 taufte Pastor Georgio Hauschburg die Tochter von Jakob Röhren in Hittbergen, die Magdalena genannt wurde.

Am 3. Oktober 1648 wurde seine zweite Tochter Anna getauft. Die Taufpaten waren Kruse und Tipp.

Am 6. April 1651 wurde laut Taufregister bei Jakob Röhr abermals eine Tochter, Catrina getauft. Am 24. Juni 1662 ertrank Jakob Röhrs 19-Jähriger Sohn Martin in der Elbe .

1663 heiratete Jakob Röhrs Tochter, Magdalena, Hans Spornagel.

In der folgenden Jahrzehnten wurde der Name Röhr in der Kirchenchronik immer wieder genannt, auch Mägde und Knechte der Familie.

1690 starb ein Kind der Familie Röhr an Pocken.

 

                      

 

1763 blieben wegen der Hornviehseuche bei Heinrich Röhr nur noch vier Kühe übrig.

Am 16. Januar 1769 wurde dem "Vollhöfner" Peter Johann Röhr ein Sohn geboren, der Peter Heinrich Röhr genannt wurde.

Am 10. August 1795 wurde Johann Heinrich Röhr geboren.

Am 15. Juli 1830 wurde Johann Heinrich Röhr geboren. Er muß ein sportlicher Mann gewesen sein. Als er bei den Ulanen in Hannover diente und Urlaub bekam, ging er von seiner Garnisionstadt bis Hittbergen zu Fuß. Kam er auf dem Felde an einen Torweg, so setzte er im eleganten Sprung oder Flanke darüber.

Peter Röhr wurde am 10. Januar 1864 in Hittbergen geboren und heiratete am 2. Februar 1894 die Witwe Margarethe Dorothee Elisabeth Losse geb. Allerding aus Hittbergen. Durch diese Heirat übernahm die Familie Röhr den Lossischen Hof. Hier ist sie heute noch ansässig.

Der frühere Hof der Familie Röhr ist heute der Eilmann-Hof. Eine Tochter von Johann Heinrich Röhr hatte ein uneheliches Kind das später einen Eilmann heiratete.

Peter Röhr (1864) war Soldat bei dem Garde-Grenadier-Regiment "Kaiser Franz Joseph" in Berlin.

Am 16. Dezember 1894 wurde Peter Röhr geboren und trat später als Freiwilliger bei dem Husarenregiment Nr.10 in Stendal ein. Obwohl er durch den Hufschlag eines Pferdes am Bein verletzt wurde und damit nicht voll einsatzfähig war, diente er im 1. Weltkrieg.

                                          

Kurz nach dem Krieg heiratete er die Haustochter Elise Helene Mennerich (geb. 1899) aus Barförde. Durch diese Heirat kam ein Hof von 30 Hektar dazu, der aber verpachtet wurde. In der Inflationszeit verlor er sein erspartes Geld.

In dieser Zeit, am 10.Mai 1921, wurde Peter Heinrich Georg Wilhelm Röhr geboren. Als Peter Röhr geboren wurde, begannen seine Eltern, Peter und Elise Helene Röhr, mit dem Bau eines neuen Wohnhauses (s. Home), in dem sie im Oktober 1924 einzogen.

Im Januar 1941 wurde Peter Röhr (1921) zum Atillerie-Regiment. Nr. 22 in Lüneburg eingezogen. Später wurde er auf der Insel Kreta als Unteroffizier eingesetzt.

Am 1. Juni 1951 heiratete er die Haustochter Irene Petersen aus Hohnstorf, dadurch kam ein Resthof in Sassendorf, von 9Hektar dazu, der verpachtet wurde.

Am 6. Februar 1954 wurde mein Vater Peter Röhr geboren.

Ab 1969 bewirtschaftete Peter Röhr (1921) den Hof in Barförde von Hittbergen aus.

Am 8 Februar 1978 heiratete Peter Röhr (1954) Margret Lohmann aus Vahlde.

Ab 1979 bewirtschaftet Peter Röhr (1954) den Hof.

Am 19. Juni 1978 wurde Peter Röhr geboren.

Am 6. Juni 1983 wurde Thorsten Daniel Röhr geboren.

Peter Röhr (1978) wurde im März 1999 zum Grundwehrdienst zum Panzerartillerielehrbatallion 95 in Muster eingezogen, wo er sein Grundausbildung absolvierte und anschließend zur Panzeraufklärungslehrkompanie 90 in Muster versetzt wo er seinen Wehrdienst ableistete.

Am 31.Dezember 2011 wurde Thorsten Röhr's Sohn Lennard Röhr geboren.

Am 12.04.2014 heiratete Thorsten Röhr Nora Mattka.

Im Juli 2014 hat Thorsten Röhr's Frau Nora Röhr den Hof übernommen.

Seit 01.07.2016 führt Peter Röhr (1978) den Betrieb.

 

 

Die Hofgemeinschaft bestand früher aus: Dem Landwirt und seiner Familie, einen Groß- und Kleinknecht, einen Kuhhirten, eine Groß- und eine Kleinmagd. Alle zusammen sorgten für einen geregelten Tagesablauf.

 

 

Peter Röhr